Naturschätze Südwestfalens entdecken (Buchvorstellung)

Naturschätze Südwestfalens entdecken

Warum in die Ferne schweifen? Sieh, das Gute liegt so nah!

Seien wir mal ehrlich: Wir sehnen uns, wenn wir an Urlaub denken, doch oft nach fernen Gegenden. Nach Orten, die wir noch nie gesehen haben und die wir unbedingt besuchen wollen. Urlaub zuhause – das klingt für viele immer noch ein wenig spießig und vielleicht auch ideenlos. Warum eigentlich? Ist es nicht so, dass wir unsere Heimat meist gar nicht gut genug kennen, um das beurteilen zu können? Oft lauern jede Menge Wunder, die es wert sind entdeckt zu werden, bereits direkt vor unserer Haustür, ohne dass wir von ihnen wissen.

In „Naturschätze Südwestfalens entdecken“ werden einige dieser kleineren und größeren Wunder aus der Waldhalla-Heimat – also dem Sauerland und seiner Umgebung – präsentiert. Auf insgesamt 287 Seiten werden 50 Naturschutzgebiete und ihre individuellen Schönheiten vorgestellt und ein Besuch vor Ort schmackhaft gemacht. Vom urtümlichen Wald über naturbelassen Wiesen, von Mooren und Felsen über Flussauen und Bachtäler – unter den vielfältigen Landschaften ist mit Sicherheit für jeden etwas passendes dabei. Zusätzlich zu allgemeinen Informationen erfährt der Leser beispielsweise Wissenswertes über die örtliche Tier- und Pflanzenwelt und zu natürlichen „Sehenswürdigkeiten“, die sich im Gebiet entdecken lassen. Damit man nicht planlos losmarschiert, wird zu jedem Naturschutzgebiet außerdem eine Wanderroute vorgeschlagen – in Kombination mit der Naturschätze-App für das Smartphone, auch komfortabel über GPS-Routen.

Naturschätze Südwestfalens entdecken - Innenseiten

In der Regel dürfte sich „Naturschätze Südwestfalens entdecken“ zwar eher an Neugierige aus der Region richten. Doch auch allen, die einen (Wander)Urlaub im Sauerland und seinen angrenzenden Gebieten planen, sei dieses Buch als Wegweiser in die Schätze der Umgebung ans Herz gelegt. Man muss schließlich nicht immer in die Ferne schweifen, um seine Neugier und seinen Entdeckerdrang zu befriedigen.

Weitere Informationen zum Projekt finden sich auf der Internetseite
www.naturschaetze-suedwestfalens.de